Review MAC Retro Matte Liquid Lipcolour

Hallo Ihr Lieben,

wie gestern schon angekündigt soll es heute hier um die neuen Retro Matte Liquid Lipcolours von MAC gehen. Im vergangenen Jahr waren Liquid Lipsticks sowas wie das It-Produkt schlechthin, eine Marke nach der nächsten brachte welche raus. Mich hat es überrascht, dass MAC so lange gebraucht hat, um nachzuziehen – angeblich, weil besonders lange an den Produkten getüftelt wurde, um sie perfekt zu machen. Ob das gelungen ist, könnt Ihr nach dem Klick herausfinden 🙂

Anfang Januar war es endlich soweit: MAC hat seine neuen Retro Matte Liquid Lipsticks gelauncht! Zur Auswahl stehen insgesamt 15 Farben, die schönerweise alle ins Standardsortiment einziehen werden. Pro Stück kosten die hübschen Teile in Deutschland je 25€ – schon ein stolzer Preis, wenn man bedenkt, dass Nix für ein ähnliches Produkt unter zehn Euro aufruft und die gehypten Ultra Matte Lips von Colour Pop gerade mal 6 Dollar kosten. Aber MAC ist halt MAC 🙂

IMG_9156

Auf Instagram bekam ich mit, dass der Run auf das neue Produkt ziemlich groß ist, daher habe ich nicht lange gezögert und mir kurz nach dem Release zwei der Retro Mattes Liquid Lipcolours gekauft. Zwar gab es online eine Menge Swatches, mir war es jedoch wichtig, die Farben erst einmal live zu sehen – zum Glück war der Counter meines Vertrauens gut ausgestattet.

IMG_9381

Entschieden habe ich mich für die beiden Nuancen „Tailored to Tease“- ein liastichiges Pink, und „Recollection“ – ein kühles, knalliges Lila. Eigentlich wollte ich auch noch ein bis zwei Rottöne haben, hier waren meine Wunschfarben aber schon ausverkauft. „Tailored to Tease“ habe ich schon mehrfach getragen, ein alltagstaugliches, aber doch ungewöhnliches Pink. „Recollection“ habe ich bisher nur Zuhause getestet, hier steht ein Gesamtlook noch aus. Auf den ersten Blick ist die Farbe natürlich krass, aber ich finde lila Lippen großartig! Richtig kombiniert, lässt sich auch hier ein schickes Make-up mit schminken.

IMG_9182

IMG_9385

An der Verpackung scheiden sich die Geister – manche finden sie toll, andere eher furchtbar. Ich für meinen Teil finde die Idee ganz witzig, die klassische MAC Lippenstift-Kappe mit in das Design zu integrieren. Ist mal was anderes 🙂

Schraubt man das Fläschchen auf, kommt ein relativ schmaler Applikator zum Vorschein, mit dem sich die Farbe wirklich gut auf die Lippen auftragen lässt. Wer mag, kann zur Sicherheit mit einem Lipliner vorzeichnen, zwingend nötig ist es jedoch nicht.

IMG_9380

Die Textur ist cremig und trocknet wirklich schnell, daher solltet Ihr Euch beim Auftragen nicht zu viel Zeit lassen. „Tailored to Tease“ ließ sich sehr leicht auftragen, „Recollection“ war jedoch etwas tricky. Hier war noch eine zweite Schicht nötig, da das Ergebnis sonst etwas fleckig und unebenmäßig aussah. Generell solltet Ihr mit sehr, sehr dünnen Schichten arbeiten, denn zu dick auftragen, bröckelt die Farbe nach dem Trocknen unschön ab.

Was mich an den Liquid Lipcolours ganz klar stört, ist das Gefühl, kurz nachdem die Farbe getrocknet ist. Für mich fühlt es sich an, als würden sich die Lippen zusammenziehen und wären irgendwie eine Nummer zu klein geworden. Außerdem treten auf einmal Lippenfältchen hervor, von denen ich bisher nicht wusste, dass ich sie habe… Dieses komische Gefühl legt sich allerdings mit der Zeit, also keine Sorge. Ich würde die Retro Mattes allerdings niemandem empfehlen, der Probleme mit trockenen Lippen hat. Bereits nach 2-3 Stunden hatte ich das dringende Bedürfnis, Lipbalm auf meine Lippen zu schmieren und nach dem Abschminken fühlten sie sich unangenehm trocken an. Mit den klassischen matten MAC Lippenstiften hatte ich sowas noch nie, daher hier ein klarer Minuspunkt!

Mein Fazit: Die Retro Matte Liquid Lipcolours sind gut gelungen, ich mag das Design und die Farbauswahl – hier ist für jeden was dabei. Auch die Haltbarkeit ist gut, vorausgesetzt, man trägt die Farbe nicht zu dick auf. Weitere Farben werde ich mir jedoch nicht mehr zulegen, da ich meinen Lippen diese Trockenkur nicht zu oft zumuten möchte. Ich finde die beiden, die ich erstanden habe, sehr schön und außergewöhnlich und werde sie auch weiterhin nutzen – aber nur mit einer dicken Schicht Prep+Prime Lip Base darunter. Ich persönlich komme mit den Everlasting Liquid Lipsticks von Kat von D besser klar, die ich Euch in einem nächsten Beitrag auch vorstellen werde.

Habt Ihr Euch welche von MACs neuen Liquid Lipsticks gekauft und wie gefallen Sie Euch?

Habt noch ein schönes Wochenende,

Eure Louphelia

Advertisements

Über Louphelia

I'm a polishaholic and an obsessive collector of blushes and all those beautiful little treasures MAC Cosmetics come out with 😁
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lippenbekenntnis, Lippenstift, Liquid Lipstick, MAC, New in abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Review MAC Retro Matte Liquid Lipcolour

  1. jennyaushl schreibt:

    Guter Tipp, dass er nicht für trockene Lippen ist. Wollte Jetzt bald einen mitbestellen, aber ich glaube ich werde mit ihm dann nicht glücklich. Schade, aber gut es vorher zu wissen 🙂 Jenny

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s